CBD und medizinische Untersuchung
In den letzten Jahren wurde eine große Menge an neuer medizinischer Forschung über die Wirkungen von CBD durchgeführt. Wo CBD früher noch gesetzlich verboten war, ist es heutzutage völlig legal und zeigen immer mehr Studien den Wert dieser Substanz auf. Im Weiteren lesen Sie mehr zum aktuellen Stand der Dinge auf dem Gebiet der Forschung und zum Status von CBD.

Was ist CBD und wo kommt es her?
Zunächst stellt sich natürlich die Frage, was CBD ist und wo es her kommt, bevor wir uns mit medizinischen Untersuchungen befassen. Danach werden wir uns damit beschäftigen, welche Meinungen heutzutage zu CBD-Artikeln existieren.

CBD ist eine Abkürzung von Cannabidiol, das auch bekannt ist als natürliche und pflanzliche Substanz, die aus Pflanzen extrahiert werden kann. Oft wird CBD eine positive Wirkung zugeschrieben, denn viele Menschen haben positive Erfahrungen bei der Linderung oder Behebung von sehr verschiedenen Beschwerden.

Cannabidiol wird von zertifizierten Erzeugern angebaut, die über industriellen Anbau sicherstellen, dass in den Pflanzen eine große Menge an CBD vorhanden ist und THC als Wirkstoff nicht oder kaum mehr vorhanden ist. THC ist die Substanz, die das Auftreten bewusstseinsverändernder oder psychoaktiver Reaktionen bewirken kann. Weil diese Substanz aus den CBD-Extrakten ausgefiltert wird, ist dieser Stoff nicht mehr vorhanden.

Der jetzige Stand in Hinsicht auf CBD
In den letzten Jahren hat sich ein wachsendes Interesse an den vorteilhaften Wirkungen von CBD entwickelt. Dies hat dazu geführt, dass mehr und mehr nach der genauen Wirkung und den möglichen Nebenwirkungen geforscht wird, und danach, bei welchen Beschwerden CBD einen positiven Effekt hat. Trotz viel Fortschritt in der Forschung ist es noch zu früh, um endgültige Aussagen hierüber zu machen. Das bedeutet, dass medizinische Ratschläge oder gesundheitsbezogenen Angaben noch nicht festgestellt werden können.

Was feststeht, sind die persönlichen Erfahrungen von Menschen, die CBD verwendet haben. Hieraus ist ersichtlich, dass CBD bei einer breiten Vielfalt von Beschwerden in der Tat eine positive Wirkung haben kann.

Immer häufiger ist zu hören, dass Menschen von den Vorteilen des CBD profitieren. Anlässlich dieser Erfahrungen kann jeder selbst entscheiden, ob es möglich oder klug ist, CBD auszuprobieren. Eine Reihe von Beispielen von Erfahrungen der Vorteile von CBD sind:

Unterstützung für Wechseljahrerscheinungen wie Reizbarkeit, Hitzewallungen und Stimmungsschwankungen;

  • Unterstützung des Immunsystems;
  • Nahrungsergänzung neben der normalen Ernährung;
  • Liefert Energie und hilft bei Ermüdung durch die Regelung einer natürlichen Nachtruhe;
  • Erhöhung des des Widerstands und Unterstützung des Immunsystems.

Medizinische Forschung zu CBD und CBDSMedizinische Forschung zu CBD und CBDS
Es wurde schon viel medizinisch geforscht zur Entstehung von CBD und CBDS. Cannabidiol-Säure (CBDS) ist eine verstärkte Variante des CBD und hat einen erhöhten Wert der Karbonsäure. Diese Art wird vor allem aus frisch geernteten Hanf gewonnen. Wenn die Säuren aus den frischen Pflanzen erhitzt oder katalysiert werden, entsteht ein erhöhter Gehalt von CBD. Vor allem in den letzten Jahren ergibt sich aus der Forschung, dass CBDS (engl. CBDA) eine größere Wirksamkeit als CBD haben könnte. Infolgedessen wird viel mit CBDS experimentiert, um die Auswirkungen nachzuweisen.

Wie verwenden Sie CBD am besten?
Zusätzlich zu den Untersuchungen nach der Wirkung von CBD suchen andere Studien danach, wie CBD am besten aufgenommen werden kann. Die Hauptwege hierbei sind:

  • Salben
  • Öle
  • Verdampfen
  • Einatmen durch eine E-Zigarette.

Weil immer mehr Möglichkeiten erschlossen werden, ist es für viele Menschen immer leichter, die richtige Dosierung an CBD einzunehmen. Jeder Mensch hat dabei eigene Vorlieben. Mit CBD-Salbe verteilen Sie die Creme über die Haut, und wird das CBD auch über die Haut aufgenommen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Hautirritationen, Falten oder Ungleichmäßigkeiten beseitigt werden können.

CBD-Öl nehmen Sie direkt im Mund ein, oder mischen Sie als Geschmacksverstärker in Ihr Essen. Die effektivste Methode ist es jedoch, über die elektronische Zigarette zu inhalieren. Ohne die Gesundheitsrisiken des Rauchens erhalten Sie eine optimale Menge von CBD.

Was ist die richtige Dosierung?
Auch bei einer natürlichen Substanz wie CBD ist es wichtig, eine richtige Dosierung anzuwenden. Wichtig ist, dass Sie einen allmählichen Aufbau berücksichtigen. Daher ist es ratsam, immer die bereitgestellten Informationen zu konsultieren, bevor Sie beginnen, das Produkt zu verwenden. Für jede Art von CBD-Produkt sind separate Dosen vorgeschrieben.

Im Allgemeinen wird empfohlen, mit einer minimalen Menge zu beginnen (das können ein oder zwei Tropfen Öl oder ein Teelöffel Salbe sein), und dann nach eigenem Ermessen aufzubauen. Sie können von Ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen ausgehen. Es ist immer wichtig, gut auf Ihren Körper zu hören.

Gütezeichen und Zertifizierungen
Mit Gütezeichen und Zertifikaten entspricht ein Hersteller den strengen Richtlinien, die in Europa für CBD aufgestellt sind. Nur nach Erlangung aller notwendigen Gütezeichen und Zertifikate kann ein legaler Verkauf von CBD-Produkten beginnen. CBD-Experte setzt nur Lieferanten ein, die einen organischen und natürlichen Anbau garantieren. Dabei werden keine Pestizide oder andere Chemikalien verwendet, und Sie können sich also auf höchste Qualität verlassen.

Mit Anbietern wie Stichting Medi-Wiet, Medihemp und Endoca verfügen wir über die besten Erzeuger, die Europa zu bieten hat. Möchten Sie auch CBD verwenden mit der Erfahrung von Top-Produkten? Das ist hier möglich, blättern Sie durch unser Angebot und bestellen Sie heute noch!